Bernini und Borromini
Das heutige barocke Rom ist in einem Wettstreit zwischen den beiden größten Künstlern der Zeit entstanden: Gian Lorenzo Bernini und Francesco Borromini. Es waren die beiden, die das neue Bild von Rom geschaffen haben, ein Bild, das noch heute das historische Zentrum charakterisiert. Sie haben zusammen am Baldachin in der Peterskirche gearbeitet, aber schon bald führte der professionelle Wettstreit, die verschiedenen Charaktere und die unterschiedliche Auffassung der Kunst zu einen Bruch, der sich in Rivalität verwandelt.

Gian Lorenzo Bernini, reich, berühmt, schon jung eingeführt in das kulturelle Leben der Römer und der junge Borromini, Anfänger und aus einfachen Verhältnissen stammend.

Im Jahre 1630 treffen die beiden an der Baustelle des Baldachins von Sankt Peter zusammen. Es fehlte noch die Krönung des Baldachins, bei der Borromini eine entscheidende Rolle spielte. Der Baldachin hat jedoch nur die Signierung von Bernini, genauso, wie Bernini auch die meiste Entlohnung dafür erhielt. Enttäuscht ruft Borromini: “Es tut mir nicht leid um das Geld, was er bekommen hat, aber es tut mir leid, dass er die Ehre und den Jubel genießt für mein Mühsal.”

immer zu erreichen  - Muttersprache ​
Eintritte inklusive - keine Wartezeiten

Bitte zögern Sie nicht, mich für weitere Informationen zu kontaktieren:

Optionen für Ihre Anfrage

Ich akzeptiere die Datenschutz- und Nutzungserklärungen

9 + 2 =

BITTE ZÖGERN SIE NICHT, MICH FÜR WEITERE INFORMATIONEN ZU KONTAKTIEREN:

romeguideoffice @ gmail.com