Ausflug in die albaner berge
Albaner See

Ein Ausflug in die Albaner Berge lohnt sich immer. Ob man sich für Kunst oder Natur interessiert, oder ob man einfach die unglaublichen Aussichten geniessen und dazu die kulinarischen Köstlichkeiten dieser Region probieren möchte – es ist gewiss für jeden etwas dabei.
In Castel Gandolfo, der Sommerresidenz des Papstes hoch oben über dem Albaner See schöpft man Ruhe, in Grottaferrata ist eine byzantinische Abtei zu besichtigen, in der sich die Mönche seit Jahrhunderten mit dem Restaurieren alter Bücher befassen. Knuspriges Brot ißt man in Genzano und die Weine kommen aus Frascati, Marino oder Montecompatri, wo auch ein Museum der Weinherstellung zu besichtigen ist.
Auf jeden Fall lohnt sich auch ein Aufenthalt in Nemi am Nemisee, dem zweiten und kleineren der beiden Vulkanseen der Albaner Berge. Hier ist der Ort der köstlichen Walderdbeeren: ob auf kleinen Törtchen, auf Eis oder Waffeln oder einfach frisch – ganz besonders interessant wird der Ort im Juni, wenn man die „Sagra“ der Walderdbeeren feiert.

Das Museum am Ufer des Sees beherbergt die Reste der großen Boote des Kaisers Caligola, der auf dem See schwimmende Paläste hatte.

immer zu erreichen  - Muttersprache ​
Eintritte inklusive - keine Wartezeiten

Bitte zögern Sie nicht, mich für weitere Informationen zu kontaktieren:

Optionen für Ihre Anfrage

Ich akzeptiere die Datenschutz- und Nutzungserklärungen

4 + 10 =

BITTE ZÖGERN SIE NICHT, MICH FÜR WEITERE INFORMATIONEN ZU KONTAKTIEREN:

romeguideoffice @ gmail.com